James & Priscilla

James & Priscilla arrangieren Texte und Musik aus Popsongs als Theaterinszenierungen. Das Ergebnis kann Pop-Oper genannt werden, minimalistisches Bildertheater oder abstraktes Live-Hörspiel. Durch den gezielten Einsatz von Gestik, Mimik und Andeutungen von Tanz ersetzen sie die große Geste und erschaffen eine zeitgenössische Form von Pathos.

James & Priscilla wurde 2009 von Studierenden der Kulturwissenschaften und ästhetischen Praxis in Hildesheim gegründet. Die Theatergruppe wurde zuletzt mit ihrer Kinder- und Jugentheaterproduktion 'Nightcalls' zu dem Festivals Augenblick MAl! in Berlin, Spurensuche in Köln und licht.blicke in Nürnberg eingeladen.

»James & Priscilla [zeigt] was passiert, wenn man bei Popmusik auf die Texte achtet. [...] Das Gute daran: Die Akteure können viel. Sie singen sehr schön, jeder beherrscht mehrere Instrumente, ihr Spiel ist ausdrucksvoll und klar. [...] James & Priscilla gelingt es, das Publikum mitzunehmen. Die Gruppe [...] geht große Themen mit Ernst, Aufrichtigkeit, Intelligenz und viel Charme an.« (Ronald Meyer-Arlt, Hannoversche Allgemeine Zeitung, 12.05.2014).



Empfehlen: