Gestartet: Austausch-Residenz der freien darstellenden Künste in Hannover

Teilnehmende der 1. Runde im März 2021 in Hamburg

Vom 10. - 14. Mai 2021 arbeiten 15 Künstler*innen aus Bremen, Hamburg und Niedersachsen in der coronagerechten Version unserer Peer to Peer-Akademie überregional zusammen. 

Initiiert hat diese Austausch-Residenz das Netzwerkbüro des Dachverband freie darstellende Künste Hamburg in Kooperation mit dem Landesverband freie darstellende Künste Bremen und uns, dem LaFT Niedersachsen. Nun ist das Weiterbildungs- und Vernetzungsangebot für Akteur*innen der freien darstellenden Künste in Hannover erfolgreich in die 2. Runde gegangen. Austragungsorte der Workshops in Hannover sind unsere Mitgliedstheater Theater im Pavillon / Theaterwerkstatt Hannover und Theatrio - Figurentheaterhaus Hannover, was uns riesig freut!

Das Schöffen-Gremium aus freien Künstler*innen der drei kooperierenden Landesverbände hat aus den Bewerbungen die Auswahl getroffen: Wir gratulieren den Teilnehmenden Woody Mues (Hamburg), Andreas Goehrt (Niedersachsen), Lukas Orphéo Schneider (Bremen), Katharina Engbrecht (Hamburg), Ariane König (Hamburg), Dor Aloni (Hamburg), Ylva Jangsell (Niedersachsen), Coco Rohwer (Niedersachsen), Erwing Rau (Bremen), Ramona Suresh (Bremen), Kerstin Möller (Niedersachsen), Christiane Hess (Niedersachsen), Laura Solar (Bremen), Maik Reif (Hamburg) und Christopher Dippert (Hamburg).

Die Themen Klimawandel, Altern, Theaterpädagogik in Corona-Zeiten, Poesie der kleinen Dinge, Förder-Freundeskreis, Lichttechnik, Digitales Theater, Theater und Rausch, Kulturförderung, Site-Specifiy u.v.m. prägen die Workshop-Inhalte. Eine Dokumentation dieser Workshops wird bald auf dieser Webseite veröffentlicht. 

Die Peer to Peer-Akademie überregional wird ermöglicht durch die Förderung im Rahmen von #TakeNote und der Claussen Simon Stiftung sowie aus Mitteln des Landes Niedersachsen.

Die Ausschreibung für die 3. Runde in Bremen und Bremerhaven läuft noch bis zum 1. Juni 2021: Information



Empfehlen: