reconstruct:alan_turing
Ein Fictional Reality Game über den Tod eines Genies


Büro für Eskapismus

Mi, 29. September 2021 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Niedersächsisches Kultusministerium | 30159 Hannover


Alan Turing war der Erfinder des Computers, Vordenker der Künstlichen Intelligenz und trug durch die Entschlüsselung von Nazi-Funksprüchen entscheidend zum Sieg der Alliierten im Zweiten Weltkrieg bei. Außerdem war er homosexuell – was ihn in den Augen der damaligen Justiz zum Kriminellen machte. 1954 wird der damals 41-Jährige tot in seinem Bett aufgefunden. Man ging von einem Suizid aus. Doch bis heute sind die genauen Todesumstände rätselhaft. War es ein tragischer Unfall oder Mord?

Das Büro für Eskapismus widmet Alan Turing ein Fictional Reality Game. Hier verbinden sich Theater und Escape Room zu einem interaktiven Erlebnis. In Gruppen von sechs Personen betreten die Besucher*innen das rekonstruierte Schlafzimmer Alan Turing und werden die selbst aktiv, um dem Tod des Genies auf den Grund zu kommen. Immer unter dem wachsamen Auge einer Künstlichen Intelligenz. Aber reicht reine Logik, um das Rätsel um Alan Turings Tod zu entschlüsseln?

Die digitale Version des Games war bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen zu erleben. (Zur Nachtkritik >) Jetzt ist reconstruct:alan_turing für begrenzte Zeit in Präsenz zu erleben. Die Premiere findet am 06. Juli 2021 im Stadteilzentrum Weiße Rose statt (Mühlenberger Markt 1, 30457 Hannover). Mehr Infos >.

DAUER: ca. 90 Min

GRUPPENGRÖSSE: 3-6 Personen

ALTER: empfohlen ab 14 Jahren.

PREIS: 15 / 10 / 5 Euro nach eigener Einschätzung

TRIGGERWARNUNG: Suizid, Mord, tödlicher Unfall, Mord, tödlicher Unfall und Suizid, staatliche Gewalt gegen Schwule, erzwungene Hormongabe, Kriminalisierung und Sanktionierung von gleichgeschlechtlichem Sex.


Genre: Theater für Erwachsene, Theater für Jugendliche

Veranstaltungsort / Karten-VVK


Veranstaltungsort:
Niedersächsisches Kultusministerium
Schiffgraben 12
30159 Hannover
Bei Google Maps anzeigen

Karten-VVK
Online: › www.buero-fuer-eskapismus.de


Empfehlen: