Neues Fördermodell startet: NPN-Impulsförderung Tanz & Theater

  • 17.05.2022
Neues Fördermodell startet: NPN-Impulsförderung Tanz & Theater

Mit der Impulsförderung Tanz & Theater sollen neue, bundesländerübergreifende Kooperationen entstehen, die Entwicklungspotenziale in den oben genannten Bereichen und Regionen erschließen und neue „Tangenten“ der Kooperation ermöglichen.

Seit 1990 setzt sich JOINT ADVENTURES – Walter Heun erfolgreich für die strukturelle Förderung sowie den Austausch zwischen deutschen und internationalen Künstler*innen und Veranstalter*innen ein, um die Präsenz in Deutschland ansässiger Tanzschaffender im In- und Ausland zu stärken. Im Rahmen der beiden von JOINT ADVENTURES – Walter Heun proaktiv realisierten nationalen Gastspielförderungen des NATIONALEN PERFORMANCE NETZ (NPN) startet ein neues, gemeinsam mit den Ministerien der Länder entwickeltes Impulsförderungsmodell. Bezuschusst werden Vorhaben aus den Bereichen zeitgenössischer Tanz oder zeitgenössisches Theater, die den Austausch zwischen Regionen in Deutschland fördern, wo entsprechende Strukturen zum qualitativen Erhalt und Ausbau der lokalen Szenen fehlen bzw. Vorhaben, die Künstler*innen, Veranstalter*innen, Netzwerke etc. aus Regionen einbeziehen, in denen diese Kunstformen zu wenig repräsentiert sind.

Mit der NPN-Impulsförderung Tanz & Theater sollen neue, bundesländerübergreifende Kooperationen entstehen, die Entwicklungspotenziale in den genannten Bereichen und Regionen erschließen. Hierfür stellen die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie die Kultur- und Kunstministerien der Länder 120.000 Euro vorerst pro Jahr zur Verfügung: 50.000 Euro für Vorhaben im Bereich Tanz und 70.000 Euro für Vorhaben Bereich Theater.

Bewerben können sich freie Theater, Privat-, Stadt- und Staatstheater, Festivals, Produktionszentren und -büros, Tanz- bzw. Theaternetzwerke, andere Kulturinstitutionen, die als Veranstalter*in auftreten, Einzelkünstler*innen, Kompanien und Kollektive sowie natürliche und juristische Personen mit Wohnsitz bzw. Sitz in Deutschland. Um der Einzigartigkeit künstlerischer Projekte Rechnung zu tragen, wird ein breites Spektrum von Formaten gefördert. Dazu gehören Residenzen, der Austausch zwischen (Künstler*innen-) Netzwerken, Forschungsarbeiten und Veranstaltungsreihen. Es können maximal 90 Prozent der Gesamtkosten in Höhe von 2.000 bis 25.000 Euro bezuschusst werden. Über die Anträge entscheidet eine dreiköpfige Fachjury, der Johanna Roggan (Gründungsmitglied TanzNetzDresden, Vorstandsmitglied Landesverband Freie Theater Sachsen & Villa Wigman für TANZ e.V., Sachsen), Bernhard Siebert (Theaterwissenschaftler, Hessen) und Eike Wittrock (Theater- und Tanzwissenschaftler, Dramaturg und Kurator, Österreich) angehören.

Antragsfrist ist der 17. Mai 2022.

Informationen zur digitalen Antragstellung

Die NPN-Impulsförderung Tanz & Theater wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie von den Kultur- und Kunstministerien folgender Bundesländer unterstützt: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg; Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst; Senatsverwaltung für Kultur und Europa Berlin; Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg; Freie Hansestadt Bremen – Der Senator für Kultur; Behörde für Kultur und Medien, Hamburg; Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst; Ministerium für Wissenschaft, Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Mecklenburg-Vorpommern; Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur; Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen; Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration Rheinland-Pfalz; Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus; Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt; Thüringer Staatskanzlei.

 

Mitglied werden

Mit den drei Arbeitsbereichen Service, Kulturpolitik und Öffentlichkeitsarbeit ist der Landesverband Freier Theater Niedersachsen sowohl für seine Mitglieder als auch für die interessierte (Fach-)Öffentlichkeit die Anlaufstelle, wenn es um Freies Theater im Flächenland Niedersachsen geht.

Mehr erfahren

LaFT-Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Den Verband kontaktieren

Landesverband Freier Theater Niedersachsen e.V.
Lister Meile 27
30161 Hannover
Telefon 0511-35 35 486
E-Mail: laft@laft.de

You may also contact us in English.

Die Vielen

wir sind die vielen invers

Partner

Bundesakademie

Gefördert durch

mwk