Arabisches Theatertreffen Hannover vom 7.-12. Juni 2022

Arabisches Theatertreffen Hannover vom 7.-12. Juni 2022

Vom 7.-12. Juni 2022 findet am Theater im Pavillon die nächste Ausgabe des Arabischen Theatertreffens Hannover mit dem Themenschwerpunkt ERBE Realitäten Perspektiven Horizonte statt. 

Das interdisziplinäre und internationale Projekt nimmt die vielschichtigen Zusammenhänge zwischen arabischsprachigen und westeuropäischen Ländern in den Fokus, deren Verhältnis nicht zuletzt von einem postkolonialen Erbe geprägt ist. ERBE befragt Traditionen nach dem, was bewahrenswert ist und prüft Hinterlassenschaften auf ihre Zukunft. Es regelt die Werte, die an die nächste Generation weitergegeben werden und vor allem, wer Zugang dazu erhält und was er damit machen will.

Mit insgesamt acht internationalen Gastspielen u. a. aus Ägypten, Libanon und Marokko und will ERBE die Vielfalt des arabischen Theaters sichtbar machen. Das Festival wird am Donnerstag, den 08. Juni um 19:00 Uhr mit der kuwaitischen Produktion IMEDEA eröffnet, die den Medea-Mythos politisch aktuell neu interpretiert und in den Mittelpunkt eine Emigrantin stellt, die sich den Ungerechtigkeiten dieser Welt entgegenstellt.

Das vollständige Programmheft:

Es gibt kein pdf-Plugin, es kann die pdf-Datei heruntergeladen werden.

Tickets gibt es unter https://pavillon-hannover.de/.

 

Fotocredits IMEDEA: jtc

Mitglied werden

Mit den drei Arbeitsbereichen Service, Kulturpolitik und Öffentlichkeitsarbeit ist der Landesverband Freier Theater Niedersachsen sowohl für seine Mitglieder als auch für die interessierte (Fach-)Öffentlichkeit die Anlaufstelle, wenn es um Freies Theater im Flächenland Niedersachsen geht.

Mehr erfahren

LaFT-Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Den Verband kontaktieren

Landesverband Freier Theater Niedersachsen e.V.
Lister Meile 27
30161 Hannover
Telefon 0511-35 35 486
E-Mail: laft@laft.de

You may also contact us in English.

Die Vielen

wir sind die vielen invers

Partner

Bundesakademie

Gefördert durch

mwk