Der gemeinnützige Landesverband Freier Theater in Niedersachsen wurde 1991 als Interessensvertretung der Freien Theater in Niedersachsen gegründet und hat über 100 Mitglieder. Der Verband wird durch das Land Niedersachsen regelmäßig gefördert, um dazu beizutragen, die Kulturlandschaft Niedersachsen zu erhalten und auszubauen und möglichst vielen Bevölkerungsgruppen die Teilhabe an Kultur zu ermöglichen. Wir vertreten (selbstverständlich) auch Tanzschaffende (Tänzer*innen, Choreograf*innen, Tanzpädagog*innen und Tanzensembles).

Der Landesverband Freier Theater bietet umfangreiche Beratung zu allen Fragen rund um professionelles Freies Theater in Niedersachsen an. Falls wir einmal selbst nicht Spezialisten sind, vermitteln wir gerne Kontakte zu unseren Verbandspartnern: Andere Kulturfachverbände, die RegionalberaterInnen der LAG Soziokultur, die Bundesakademie für Kulturelle Bildung in Wolfenbüttel und vielen andere Netzwerkpartner.

Mit den drei Arbeitsbereichen Service, Kulturpolitik und Öffentlichkeitsarbeit ist der Landesverband Freier Theater Niedersachsen sowohl für seine Mitglieder als auch für die interessierte (Fach-)Öffentlichkeit die Anlaufstelle, wenn es um Freies Theater im Flächenland Niedersachsen geht.

Dem Vorstand des LaFT gehören Lara-Joy Bues (Markus & Markus), Manuela Hörr (Theater RAM), Michael Kranixfeld (Syndikat Gefährliche Liebschaften), Gero Vierhuff (Vierhuff Theaterproduktionen) und Jonas Vietzke (Theater an der Glocksee) an. Hier finden Sie den Vorstand mitsamt Kontaktinformationen.

Der Landesverband Freier Theater Niedersachsen e.V. hat seit seiner Gründung 1991 eine hauptamtlich besetzte Geschäftsstelle. Das Geschäftsführungsteam besteht seit dem 01.02.2020 aus Martina von Bargen und Hannah Jacob.

AKTUELL +++ IN ZEITEN VON CORONA +++

Mit dem Positionspapier "NEUSTART FREIER THEATER" will der LaFT die politischen Kontakte, die er seit Jahrzehnten aufgebaut hat, nutzen und in Zeiten der Krise neue knüpfen. Darin informiert er über die aktuellen Ideen seiner Mitglieder, über Nöte und Visionen. Seien Sie informiert! Investieren Sie in die kulturelle Zukunft des Landes! Wir halten Sie gerne auf dem Laufenden!